Главная | Случайная
Обратная связь

ТОР 5 статей:

Методические подходы к анализу финансового состояния предприятия

Проблема периодизации русской литературы ХХ века. Краткая характеристика второй половины ХХ века

Ценовые и неценовые факторы

Характеристика шлифовальных кругов и ее маркировка

Служебные части речи. Предлог. Союз. Частицы

КАТЕГОРИИ:






Semester III для казахских групп




Lektion 1

Text: „Kasachstan“

Grammatik: Das Satzgefüge. Objektsätze.

 

Kasachstan

Kasachstan ist zweitgrösste Republik der GUS. Es ist mehr als fünfmal so gross wie die Bundesrepublik Deutschland nach der Vereinigung. Kasachstan liegt in zwei Erdteilen: Der grösste Teil liegt in Asien, ein kleinerer Teil aber auch in Europa. Von der Nordgrenze bis zur Südgrenze sind es ungefähr 1.700 Kilometer, von Osten nach Westen etwa 3.000 Kilometer. Auf Europa übertragen heisst das: Von Nord- nach Südkasachstan so weit wie von Dänemark nach Italien, von Ost- bis an die Westgrenze ist es so weit wie von Polen bis Portugal. Sein Territorium beträgt 2,75 Millionen Quadratkilometer. Der Frühling braucht drei Monate, um durch ganz Kasachstan zu schreiten, von Kysylkum, der Hungersteppe und dem Hochgebirge Tjan-Schan im Süden bis in die grünen Weiten im Norden.

Die Republik wird vom Kaspischen Meer umgespüllt. Es gibt etwa 11000 Flüsse und Seen. Die grössten Flüsse sind Irtysch, Ural, Ili, Syrdarja und die grössten Seen sind: Balchasch, Tengis, Alakol und Markakol. Im Westen und Norden grenzt unsere Republik an Russland, im Süden und im Südwesten an die Republiken des Mittelasiens: Turkmenistan, Usbekistan und Kyrgystan, im Südosten und im Osten an China.

In Kasachstan leben und schaffen Hand an Hand etwa 14 Mio Menschen, die Vertreter von mehr als 100 Nationalitäten: Russen, Ukrainer und Ujguren, Deutschen und Usbeken, Griechen und Dunganen, Letten und Tschetschenen, Grusinen und Polen und viele andere. Alle Bürger haben das Recht auf Förderung ihrer Kultur. In der Republik erscheinen die Zeitungen nicht nur in kasachischer und russischer Sprachen, sondern auch in deutscher, koreanischer, ujgurischer, ukrainischer. Man hört die Rundfunksendungen und sieht sich die Fernsehprogramme in nationalen Sprachen an. In Kasachstan gibt es Deutsches, Ujgurisches und Koreanisches Theater.

Kasachstan ist sehr reich an den Naturschätzen und zwar an Erdöl, Erdgas, Kohle, Eisenerz, Kupfer, Nikel, Gold, Titanum, Blei, Zink, Mangan - kurz gesagt, die ganze Mendelejew-Tabelle ist vorhanden.

Die Republik Kasachstan ist eine Präsidentenrepublik. Das Staatsoberhaupt ist der Präsident. Die Macht gliedert sich in drei Zweige – gesetzgebende, exekutive und gerichtliche. Das höchste gesetzgebende Organ ist das Parlament. Es besteht aus zwei Kammern – aus dem Meshlis und Senat. Die exekutive Macht gehört zur Regierung mit dem Ministerpräsidenten an der Spitze. Die gerichtliche Macht wird durch Verfassungsgericht, Obergericht und örtliche Gerichte vertreten. Alle drei Machtzweige sind vom Präsidenten kontrolliert.

Die Hauptstadt Kasachstans ist Astana. Das ist ziemlich alte Stadt im Zentrum der Republik. Man baut hier sehr viel und von Tag zu Tag wird unsere neue Hauptstadt schöner. Die schönste und grösste Stadt Kasachstans nach wie vor bleibt Almaty. Die „Apfelstadt“ liegt im malerischen Transilialatau. Die Eisbahn „Medeo“ ist weltberühmt.

Am 25. Oktober 1991 erklärte Kasachstan seine Souveränität. Seit dann ist unsere Republik unabhängiger Staat, das UNO-Mitglied und der Teilnehmer der Weltpolitik. Unser Präsident Nursultan Nasarbajew ist Politiker von Weltruf. Die Republik pflegt allerlei Kontakte mit den meisten Ländern der Welt.

 

Wortschatz zum Text

geographische Lage географиялы‹ жаЉдай, географическое положение

grenzen an Akk. бiрн‰рсемен шектесу, граничить с чем-либо

die Bodenschätzen пайдалы ‹азбалар, полезные ископаемые

die Naturschätze табиЉи байлы‹тар, природные богатства

die Nationalität -, -en Ћлт, национальность

ökonomische Lage зкономикалы‹ жаЉдай, экономическое положение

an D. reich sein бiрн‰рсеге бай болу, быть богатым (чем-либо)

die Förderung содействие

vorhanden sein существовать, иметься

das Staatsoberhaupt глава государства

gesetzgebend законодательный

exekutiv исполнительный

gerichtlich судебная

die Kammer =. –n палата

das Verfassungsgericht конституционный суд

GUS (Gemeinschaft Unabhängiger Staaten) Содружество независимых государств

UNO (Vereinte Nationen) Организация объедененных наций

 

Aufgaben zum Text

1. Lesen Sie und übersetzen Sie den Text.

2. Beantworten Sie die Fragen.

1. Wie gross ist das Territorium Kasachstans? 2.An welche Länder grenzt Kasachstan? 3. Welche Einwohnerzahl hat unsere Republik? 4. In welche klimatischen Regionen gliedert sich Kasachstan? 5. Wie heissen die Hauptflüsse Kasachstans? 6. Warum hat das Flusssystem grosse Bedeutung für das Land?

7. Sind die ökologischen Probleme der Aralsee für die ganze Welt wichtig? 8. Wodurch ist der Balchaschsee berühmt? 9. Welches Tier hält man für das Symbol Kasachstans? 10. An welchen Naturschätzen ist Kasachstan reich? 11. In welche Machtzweige gliedert sich die Regierung Kasachstans? 12. Wie heisst die neue Hauptstadt unserer Republik? 13. Und welche Rolle spielt die alte Metropole Almaty? 14. Wann erklärte Kasachstan seine Souveränität? 15. Welche Rolle spielt die Republik in der Weltpolitik? 16. Wer ist unser Staatsoberhaupt? 17. Ist unser Präsident Politiker von Weltruf? 18. Was können Sie über die heutige ökonomische Lage sagen?

 

3.Stimmt das oder stimmt das nicht?

1.Kasachstan ist fünfgrösste Republik der GUS. 2. Der Frühling braucht einen Monat, um durch Kasachstan zu schreiten. 3. In Kasachstan gibt es etwa 11000 Flüsse und Seen. 4. Im Norden grenzt unsere Republik an Russland. 5. In Kasachstan leben etwa 6 Millionen Menschen. 6. Alle Bürger haben das Recht auf Förderung ihrer Kultur. 7. Hier leben und schaffen Kasachen, Russen, Ukrainer, Deutschen, Ujguren und andere. 8. Kasachstan ist sehr arm an Naturschätzen.

9.Kasachstan ist eine Präsidentenrepublik. 10. Die Macht gliedert sich in zwei Zweige. 11.Das Parlament besteht aus zwei Kammern-Meshlis und Senat. 12. Die Hauptstadt Kasachstans ist Pawlodar. 13. Almaty liegt im malerischen Transilialatau. 14. Die Eisbahn Medeo ist weltberühmt. 15. Am 1. Mai 1992 erklärte Kasachstan seine Souveränität. 16. Unser Präsident Nursultan Nasarbajew ist Politiker von Weltruf. 17.Die Republik Kasachstan ist UNO-Mitglied und pflegt allerlei Kontakte mit den meisten Ländern der Welt.

 

4. Gliedern Sie den Text in Teile und betiteln Sie sie.

5. Geben Sie den Inhalt des Textes nach der Gliederung wieder.

 

Grammatik

Die Wortfolge im Nebensatz. Objektsätze.

Die Konjunktionen und die Relativpronomen (bzw. Relativadverbien) stehen immer an der Spitze des Nebensatzes. Eine Ausnahme bilden nur die Präpositionen, die vor den Relativpronomen stehen können.

Ich weiß nicht, von wem du sprichst. Der Student, für den ich das Buch gebracht habe, ist nicht gekommen.

Das konjugierte Verb steht an der letzten Stelle, das trennbare Präfix wird im Nebensatz nicht getrennt.

Ich weiß, dass diese Schülerin immer früh aufsteht.

Der nicht konjugierte Teil des Prädikats steht an der vorletzten Stelle.

Man sagt, dass der Film sehr interessant ist. Man sagt, dass die meisten Studenten diesen Film gesehen haben.

 

Der Objektsatz erfüllt im Satzgefüge die Funktion eines Objekts. Die Objektsätze werden durch die Konjunktionen dass, ob und durch die Relativpronomen (bzw. Relativadverbien) wer, was, wie, wann, wofür, womit u. a. eingeleitet.

Ich weiß, dass die Novelle interessant ist. Ich weiß nicht, ob die Novelle interessant ist. Ich weiß nicht, wann die Novelle verlaßt worden ist.

Im Hauptsatz stehen oft Pronominaladverbien daran, dafür, damit, davon u. a.,die auf den nachfolgenden Satz hinweisen.

Ich interessiere mich dafür, wer die Hauptrolle in diesem Film spielen wird.

Übungen

6. Ergänzen Sie den Objektsatz.

1. Er sagte, wessen ... . 2. Auf der Strasse errinnerte sich Franz, dass ... . 3. Sie wußte nicht einmal, ob ... .4. Du sollst zeigen, was ... . 5. Der Leiter der Fabrik berichtete genau, was ... . 6. Was ..., davon wußte man nicht. 7. Er wandte an, was ... . 8. Jetzt unterschied er, woher ... . 9. Damals zweifelte der Junge, ob ... .

 

7.Bilden Sie aus folgenden Satzpaaren Satzgefüge mit Objektsätzen .

1. Er war froh. Günther kam sofort zu ihm. 2. Sie fragte mich. Ich irre mich nicht. 3. Er war zufrieden. Er durfte seine Tochter nach Dresden mitnehmen. 4. Er hat viel vergessen. Er hat in der Schule etwas gelernt. 5. Er erfuhr. Es war mit ihr etwas geschehen. 6. Sie fühlte. Er hatte sie erkannt. 7. Alle wussten. Er wollte bald heiraten. 8. Sie lauschten. Niemand war in der Nähe.

 

8. Setzen Sie dass oder was ein!

a) 1.Ich verstehe, ... du dich aufregst. Ich verstehe, ... dich aufregt. 2. Ich weiß, ... die Reise 10 Tage dauern wird. Ich weiß, ... wir mitnehmen sollen. 3. Hast du gehört, ... der Ansager gesagt hat? Hast du gehört, ... das Wetter in der nächsten Woche kalt sein wird? 4. Wir sind alle empört darüber, ... du unserem Lektor gesagt hast. Wir sind alle empört darüber, ... du frech gegenüber bist. 5. Ich sehe ... tüchtig bist. Ich sehe, ... auf dem Tisch liegt. 6. Hast du verstanden, ... der Redner gesagt hat? Hast du verstanden, ... man den Text ins Deutsche übersetzen soll?

b) Dichter: Also, Sie glauben, ... ich mehr Feuer in meine Verse legen sollte?

Verleger: Im Gegenteil, mehr Verse ins Feuer!

c) Lehrer: Klaus, deine Übung ist gut, aber du hast Wort für Wort dasselbe wie Franz geschrieben. Was soll ich denken?

Klaus: ... Franz auch gut geschrieben hat.

d) Dirk, der Vierjährige, erzählt aufgeregt beim Frühstück, ... er geträumt hat. Seine Mutter wundert sich darüber, ... er von einem Traum spricht.

„Sag mal Dirk“, fragt sie ihn, „weißt du überhaupt, ... Träume sind?“

„Natürlich weiß ich das. Das ist Fernsehen, wenn man schläft.“

 

9. Vollenden Sie die Sätze mit dass-Sätzen.

Muster: Sie dachte, dass ... (Ich werde sie anrufen).

Sie dachte, dass ich sie anrufen werde.

1. Gib doch zu, dass ... (Du hast gelogen). 2. Ich kann einfach nicht glauben, dass ... (Er wollte das machen). 3. Versprich mir, dass ... (Du fährst vorsichtig). 4. Ich versichere dir, dass ... (Ich habe dir alles gesagt). 5. Sie können versichert sein, dass ... (Die Sache verhält sich so). 6. Aus gut informierten Kreisen war zu hören, dass ... (Die Gipfelkonferenz wird verschoben). 7. Es läßt sich nicht bestreiten, dass ... (Er hat diesen Terrorakt verübt). 8. Er teilte mit, dass ... (Er wird nächste Woche verreisen). 9. Seine Frau behauptete, dass ... (Ihr Mann ist nicht zu Hause). 10. Ich muß er meiner Schande gestehen, dass ... (Ich habe unsere Verabredung vergessen). 11.Ich glaube, dass ... (Er wird kommen). 12. Er befürchtet, dass ... (Er wird entlassen). 13. Wir verlassen uns darauf, dass ... (Sie liefen Ihre Waren rechtzeitig). 14. Wir hoffen, dass ... (Sie werden bis Ende August liefern). 15. Es freut uns, dass ... (Sie verstehen unsere Lage).

 

10. Formen Sie die Hauptsätze um. Ergänzen Sie sie mit einem dass-Satz. Schreiben Sie sie in Ihre Hefte ein.

Muster: Man behauptete, ...

Es wurde behauptet, dass bald eine neue Handelschule eröffnet wird.

1.Man berichtete, ... . 2. Man stellte die Behauptung auf, ... . 3. Man nahm an, ... 4. Man äußerte die Absicht, ... . 5. Man befürchtete, ... . 6. Man gab bekannt, ... . 7. Man teilte mit, ... . 8. Die Umweltschützer stellen fest, ... .

Lektion 2

Text „Feste und Bräuche Kasachstans“

Grammatik: Die Attributsätze und die Kausalsätze.

 

Feste und Bräuche Kasachstans

Naurys ist ein persisches Wort und heisst eigentlich „Neuer Tag“. Mit dem „Neuen Tag“ begann nach dem alten iranischen Kalender das neue Jahr. In Kasachstan wird das Naurysfest am Tag des Frühlingsanfangs gefeiert, dem 22. März.

Die Hysyr-ata-Nacht beginnt am 21. März. In dieser Nacht schlafen die Menschen nicht. Sie warten auf das neue Jahr, das am 22. März um drei Uhr morgens beginnt. Alte und Junge haben in dieser Nacht alle Hände voll zu tun.

Der Naurystag selbst ist ein heiliger Tag für die Kasachen. Wenn es an diesem Tag regnet oder schneit, sind die Menschen darüber sehr froh. Das bedeutet nämlich, dass das ganze Jahr fruchtbar sein wird.

Am Naurystag ziehen die Menschen ihre Kleidung an und wünschen einander Glück. Die Menschen haben dafür auch ein Sprichwort: „Wenn dir am Naurystag ein guter Mensch Glück wünscht, dann wirst du das ganze Jahr lang erfolgreich sein.

Am Feiertag kocht man auch ein traditionelles Gericht, - Naurys – Köshe - , das sieben Zutaten enthalten muss: Fleisch, Salz, Milch, getrockneten Käse, Weizen, Reis und Hirse oder Gerste. Auf dem festlich gedeckten Tisch – dem Dastarchan – setzt man den Gästen auch sieben Gerichte vor: aus Weissem (Milchgerichte), aus Grünem (Körner und Früchte) und aus Rotem (Fleisch). Der Kopf des Schafes wird dem ältesten Mann am Tisch gedeckt. Alle Gäste essen sich satt, denn das bedeutet: Dann wird man das ganze Jahr über ohne Hunger leben.

Es ist eine gute Tradition, sich am Naurystag zu versöhnen und einander zu verzeihen. „Gutes wird mit gutem bezahlt“, sagen die Kasachen, und auch: „Ein richtiger Mann zahlt für Böses mit Gutem“.

Am Abend, wenn die Sonne untergehen will, treten zwei Sänger auf und beginnen einen Wettstreit im Singen und Improvisieren. Dieser Wettstreit heisst auf kasachisch Aitys. Er symbolisiert den ewigen Kampf des Guten gegen das Böse, des Winters gegen den Sommer, der Kälte gegen die Hitze, des Eises gegen die Flamme. Es dunkelt langsam, und die heilige Flamme von zwei Feuerstellen macht die Luft hell und sauber. Die Menschen im Umkreis singen, spielen und tanzen. Die ganze Nacht wird wieder lustig verbracht.

In der Kultur der Kasachen gibt es sehr viele Feste für Kinder. Die wichtigsten sind: Bessike-Salu – das Wiegenfest, Kyrkynan-Schigaru – das Vierzig-Tage-Fest, Schildechana – das Fest der Namensgebung, Sündet – die Beschneidung der Knaben, Syrga-salu – ein Fest für bald heiratsfähige Mädchen, Toghymkaghar – ein Fest für Jungen sowie Tussau-Kessu – die ersten Schritte des kleinen Kindes.

Zum Beispiel: Syrga-Salu ist ein Fest nur für die Mädchen. Es ist gefeiert, wenn das Mädchen etwa sieben bis neun Jahre alt ist. Für dieses Fest werden von der Mutter des Mädchens Ohrringe vorbereitet. An diesem Fest nehmen alle Nachbarinnen teil. Wenn das Mädchen etwa 12 bis 13 Jahre alt ist, folgte früher Syrga-Tagu: Dann wurden aussen an der Jurte oder am Haus deutlich sichtbar Ohrringe befestigt. Das bedeutete, dass hier ein junges, schon heiratsfähiges Mädchen wohnte.

Schildechana, das Fest der Namensgebung, wird in der zweiten Woche nach der Geburt des Kindes gefeiert. An diesem Fest gibt ein älterer, besonders angesehener Gast dem Kind seinen Namen. Vorbild dafür ist oft ein besonders geehrter Mensch, es können aber auch die Namen der Grosseltern, oft des Mannes, sein. Der angesehene Gast spricht dem Kleinkind den Namen dreimal laut ins Ohr: „Dein Name ist ...“ Jetzt erst hat das Kind einen gültigen Namen.

Kyrkynan-Schigaru findet vierzig Tage nach der Geburt des Kindes statt. An diesem Tag wird das Kind von einer erfahrenen älteren Frau feierlich mit 40 Löffeln Wasser gewaschen. Die Person, die diese Aufgabe erfüllt hat, bekommt von den Eltern des Kindes ein Geschenk.

Tussau-Kessu, also „Babys erster Schritt“, wird gefeiert, wenn das Kind etwa ein Jahr alt ist. An diesem Tag binden die Erwachsenen dem Kind ein weisses und ein schwarzes Tuch um die Beine. Bei dem ersten Schritt des Kindes werden diese beiden Tücher in einer feierlichen Zeremonie zerschnitten und dem Kind alles Gute gewünscht.

 

Wortschatz zum Text

die Zutat, -en приправа

das Korn, -es, -Körner зерно

sich versöhnen (-te, -t) помирить(ся)

die Hirse просо

die Gerste ячмень

der Weizen пшеница

der Reis рис

die Wiege, -n бесiк, колыбель

die Beschneidung, -n сЏндет, обрезание

der „Sattelklopfer“ алЉаш‹ы атпен шабу, первые скачки

„sattelfest“ sein ерге мы‹тап отыру, крепко сидеть в седле

 

Aufgaben zum Text

1. Lesen Sie und übersetzen Sie den Text.

 

2. Antworten Sie auf folgende Fragen.

1. Was bedeutet das Wort „Naurys“? 2. Wann feiert man Naurys? 3. Was für eine Nacht steht dem Naurystag bevor? 4. Was ist das Hauptgericht des Naurysfestes? 5. Welche Zutaten enthält Naurys –Köshe? 6. Welche Gerichte stehen noch auf dem Dastarchan? 7. Was passiert am Abend des Naurystages? 8. Welche kasachische Kinderfeste kennen Sie? 9. Was für ein Fest ist Syrga-salu? Beschreiben Sie es! 10. Wann und warum versammelt man sich zum Schildechana? 11. Wann wird das Kind von einer erfahrenen älteren Frau feierlich mit 40 Löffeln Wasser gewaschen? 12. Was für eine Zeremonie wird beim Tussau – Kessu geführt?

 

3. Finden Sie zu jedem Absatz eine geeignete Überschrift.

 

4. Halten Sie die Informationen des Textes in chronologischer Ordnung in Ihrem Heft fest, indem Sie solch eine Tabelle anlegen:

Nr. des Festes: Bezeichnung auf Kasachisch: Bezeichnung auf Deutsch: Alter des Kindes: Wie wird gefeiert? Nr. des Absatzes im Text:
1. Fest:          
2. Fest: Schildechana Das Fest der Namensgebung ca. 2 Wochen ein älterer, besonders verehrter Gast,ein Vorbild, der Name, laut dreimal ins Ohr sprechen Absatz Nr. 5
           

 

 

5. Sprechen Sie zum Thema: “Feste und Bräuche Kasachstans”.

 

Grammatik

Der Attributsatz bezieht sich auf ein Substantiv des Hauptsatzes und antwortet auf die Fragen welcher? und was für ein? In der Regel steht der Attributsatz unmittelbar nach dem Substantiv (dem Bezugswort).

Die Kontrollarbeit, die wir am Montag geschrieben haben, war nicht schwer.

Die Attributsätze werden meist durch Relativwörter eingeleitet. Das häufigste Bindemittel ist das Relativpronomen der, (die, das).

Das Relativpronomen kann in verschiedenen Kasus stehen.

Das Geschlecht und die Zahl des Relativpronomens hängen von dem Bezugswort ab.

Der Bleistift, der auf dem Tisch liegt, ... Das Buch, das auf dem Tisch liegt, ... Die Mappe, die auf dem Tisch liegt, ... Die Zeitungen, die auf dem Tisch liegen, ...

Der Kasus des Relativpronomens hängt von seiner syntaktischen Funktion im Nebensatz ab.

Der Schuler, der an der Tafel steht, ... (Subjekt) Der Schüler, dessen Vater in diesem Betrieb arbeitet, ... .(Attribut) Der Schüler, mit dem du gesprochen hast, ... . (Objekt) Der Schüler, den du dort siehst, ... . (Objekt)

Merke: Im Unterschied zu der russischen Sprache steht der Genitiv des Relativpronomens nicht nach dem Substantiv, auf das es sich bezieht, sondern vor dem Substantiv.

Мы беседовали с режиссёром, фильм которого посвящён жизни и творчеству Моцарта. Wir haben uns mit dem Regisseur unterhalten, dessen Film dem Leben und Schaffen von Mozart gewidmet ist.

Die Attributsätze können auch durch Konjunktionen dass, ob und durch Relativwörter wer, was, wann, wohin u. a. eingeleitet werden.

Die Mitteilung, dass die Alpinisten den Gipfel des Berges erreiche haben, hat uns alle gefreut. Die Frage, wer in der nächsten Woche den Vortrag hält, wird in der nächsten Pause besprochen.

Die Kausalsätze fungieren im Satzgefüge als Adverbialbestimmungen des Grundes und antwortet auf die Fragen warum? weshalb? aus welchem Grunde?

Die Kausalsätze werden durch die Konjunktionen weilund da eingeleitet. Die da- Sätze stehen gewöhnlich vor dem Hauptsatz und die weil-Sätze nach dem Hauptsatz.

Da der Text leicht ist, können wir ihn ohne Wörterbuch lesen. Ich habe dir lange nicht geschrieben, weil ich krank war.

Merke: 1. Bei der Übersetzung der russischen Konjunktion „потому что“ gebraucht man weil und nicht dass. Im Hauptsatz steht oft in diesem Fall das Pronominaladverb darum.

Он сказал это потому, что был обижен. Er sagte es darum, weil er beleidigt war.

2. Außer den Konjunktionen weilund da hat auch die Konjunktion denn kausale Bedeutung. Aber denn ist eine beiordnendeKonjunktion. Das konjugierte Verb steht im denn- Satz an der zweiten Stelle.

Wir bleiben zu Hause, denn heite ist es kalt.

Übungen

6. Ergänzen Sie den Attributsatz.

1. Er blieb vor der Tür stehen, die ... . 2. Jeden Tag ging Otto durch die Straße, die ... . 3. Wir spazierten durch eine Allee mit vielen Platanen, die ... . 4. Der Kranke, der ... , saß lesend am Gartenfenster. 5. Dies war der Brief, den ... . 6. Sie kamen auf eine Landstraße, die ... . 7. Unter dem Gartenfenster stand ein Mann, in dem ... 8.Sie erzählte mir viel vom Besucher, den ... . 9. Es war die Arbeit, auf die ... . 10. Der Alte warf das Buch weg, in dem ... .

 

7.Bilden Sie aus folgenden Satzpaaren Satzgefüge mit Attributsätzen.

1. Er dachte an den Brief. Sein Vater hatte ihn geschrieben. 2. Die Straße führte zu einem Schloß. Hinter dem Schloß lag ein kleines Häuschen. 3. Das Wohnzimmer war einfach und gemütlich eingerichtet. Es lag gegenüber der Straßenlaterne. 4. Der Laden befand sich en der grossen Straße. Im Laden gab es Eisenwaren. 5. Der Vorschlag war nicht mehr ernst gemeint. Er hat Franz einen Vorschlag gemacht. 6. Die Studenten klatschen laut Beifall. Unsere Tänze gefielen ihnen. 7. Mein Freund fährt nicht nach Astana. Seine Tochter ist krank geworden. 8. Man befahl uns, nach der Stadt zurück zu fahren. Aus der Stadt waren wir gekommen.

 






Не нашли, что искали? Воспользуйтесь поиском:

vikidalka.ru - 2015-2019 год. Все права принадлежат их авторам! Нарушение авторских прав | Нарушение персональных данных